Erstkommunion, Firmung, Taufen, Trauungen, Beerdigung (Neuregelung), …

Feier von Taufe, Erstkommunion, Firmung und Trauung Ergänzung vom 26.03.2020

Zur Vermeidung von Missverständnissen wird bezüglich Absagen oder Verschiebungen von Veranstaltungen die Information vom 18.03.2020 mit zusätzlichen Erklärungen versehen.

Die Entwicklung der letzten Tage zeigt, dass eine Absage aller Veranstaltungen und Termine auch über den 4. April 2020 hinaus nötig sein wird; auf die Entwicklung und auf neue behördliche Vorgaben wird jeweils zeitnah reagiert.

Erstkommunionen und Firmungen

Die Erzdiözese Salzburg legte fest, dass vorläufig bis zum 30. Juni 2020 Erstkommunionen und Firmungen nicht stattfinden können, wobei ein weiterer Aufschub abhängig von der Ausbreitung der Corona-Infektionen – nicht auszuschließen ist.
Diese Absage bezog sich darauf, dass bei Einhaltung der jeweils aktuellen behördlichen Vorgaben weder die nötige Vorbereitung inclusive der geplanten Vorbereitungstreffen rechtzeitig abzuschließen ist, noch eine größere Feier wie eine Firmung oder Erstkommunion abgehalten werden darf.

Wenn jedoch mittlerweile die Vorbereitung online oder auch daheim in der Familie so gut fortzusetzen ist, dass die Vorbereitung aus Sicht der Verantwortlichen gut erfolgte, dann kommt die Vereinbarung eines Erstkommunionstermins mit den Eltern und sonstigen Beteiligten in Frage, sobald die behördlichen Vorgaben für öffentliche Feiern dies wieder erlauben. Gleiches gilt für die Feier der Firmung, wenn mit dem Firmspender ein passender Ersatztermin gefunden werden kann.

Inhalte zur Online-Firmvorbereitung sind unter www.spiricloud.at/home/ zu finden. Diese werden von der Katholischen Jugend zur Verfügung gestellt.

Taufe und Trauung

Bei Hochzeiten, die in den nächsten drei Monaten geplant sind, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Brautpaar auf und empfehlen Sie dringend eine Verschiebung, ebenso bei geplanten Taufen mit den Eltern der Täuflinge.
r diese Sakramente kommt in Frage, sie im kleinsten Kreis zu feiern, d.h. jeweils mit maximal fünf Teilnehmern (Trauung: das Brautpaar, zwei Trauzeugen, Priester oder Diakon; Taufe: Taufspender, Täufling, Eltern und Patin/Pate). Auch bei kleinsten Feiern halten Sie bitte die notwendigen Hygienemaßnahmen ein.
Bei der Aufnahme des Trauungsprotokolles kann vom Eheseminar dispensiert werden. Das Paar wird auf passende Kurs-Angebote für Paare hingewiesen, die später zu nutzen sind.

Bischöfliche Visitation

Was die bischöflichen Visitationen anlangt, steht fest, dass sie erst im kommenden Arbeitsjahr stattfinden bzw. fortgesetzt werden können. Neue Termine werden dafür ab Sommer vereinbart. Die Visitation der ursprünglich für das Arbeitsjahr 2020/21 vorgesehenen Dekanate wird ein Jahr später stattfinden.

Bei konkreten Fragen beraten wir Sie gerne! Das Ordinariat der Erzdiözese Salzburg

Erzbischöfliches Ordinariat

Kapitelplatz 2 T 0662-8047-1100 salzburg@ordinariat.kirchen.net 5020 Salzburg F 0662-8047-1109 www.kirchen.net/ordinariat

Begräbnisfeier (Neuregelung 21. 3. 2020)

– Die Beisetzung wird im engsten Familienkreis durchgeführt.
– Die Messe oder die Wort-Gottes-Feier anlässlich des Begräbnisses (Requiem) muss auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

-Durch die aktuelle Verordnung des Herrn Bundesministers betreffend die Neuregelung von Begräbnissen ergibt sich ab jetzt eine kleine Erleichterung für die Pastoral bei der Verabschiedung von Verstorbenen: Beisetzungen können nun in Anwesenheit von mehreren Angehörigen gehalten werden (vgl. untenstehendes Zitat). Die Planung muss zusammen mit dem Bestattungsinstitut erfolgen, und Vorgaben (z.B. allgemeine Hygienemaßnahmen, Abstandsregeln …) müssen weiterhin unbedingt eingehalten werden.

Auszug aus der Verordnung BGBl. II Nr. 107/2020, Ausnahmen vom Betretungsverbot für öffentliche Orte in § 1 nennt die folgende Regelung:
§ 2. Ausgenommen vom Verbot gemäß § 1 sind Betretungen, (…)
3. die zur Deckung der notwendigen Grundbedürfnisse des täglichen Lebens erforderlich sind und sichergestellt ist, dass am Ort der Deckung des Bedarfs zwischen den Personen ein Abstand von mindestens einem Meter eingehalten werden kann, sofern nicht durch entsprechende Schutzmaßnahmen das Infektionsrisiko minimiert werden kann. Diese Ausnahme schließt auch Begräbnisse im engsten Familienkreis mit ein;

 

 

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!