Pfarre Stuhlfelden
Pfarre Mittersill
Pfarre Hollersbach

Ministrieren macht Spaß

 

Die Stuhlfeldner Ministranten lasen vor, was sie auf die Frage „Warum ministrierst du?“ in den Ministrantenstunden geantwortet hatten. Dabei kam auffallend oft vor, dass sie dies wegen des Spaßes tun. Auch die Ausflüge, die toll gestalteten Ministunden, die Gemeinschaft wurden erwähnt.

Diese Aktion war ein Element des Gottesdienstes am heurigen Christkönigssonntag, den Kooperator Martin Schmid mit den Gläubigen und mit allen Messdienern der Pfarre feierte.  In seiner Dialogpredigt arbeitete er mit den Ministranten und Ministrantinnen heraus, was Ministrieren bedeutet, welche Aufgaben die Minis haben.

Wie vielseitig begabt und engagiert die Minis sind, zeigte sich in der musikalischen Gestaltung der Hl. Messe, die einige der Mädchen und Buben mit ihren Instrumenten übernahmen.   

Der Gottesdienst bot auch Gelegenheit zu danken:

   Allen eifrigen Buben und Mädchen für ihren Dienst,

   dem neuen Ministranten für seine Bereitschaft,

   denen, die ihre Dienstzeit beendeten, für ihr Engagement,

  den beiden Betreuerinnen für die Organisation und die Gestaltung der   

  wöchentlichen Ministrantenstunden,

  den Geistlichen, den Mesnerinnen und den Eltern für die Begleitung der

  Kinderschar.

Und die Kirchengemeinde zeigte, wie wichtig ihr die Dienste der Jugend sind, indem sie sich mit einem kräftigen Applaus bedankte.


Zurück
Seite drucken Seite weiterempfehlen