Pfarre Stuhlfelden
Pfarre Mittersill
Pfarre Hollersbach

Klausurtagung

Gedanken zur Klausur im Priesterseminar Salzburg

 

 Das Vertrauen auf Gott hilft uns in jeder Lebenslage

  • Gütiger Vater, stärke unser Vertrauen zu dir und schenke uns die Gnade in deinem Sinne zu Handeln und das Rechte zu tun.

Gemeinschaft - gegenseitiges Stärken

  • Gütiger Vater, segne unseren Pfarrverband und hilf uns einander zu stützen und ein gutes Miteinander zu haben.

Konkrete Vorstellungen gemeinsam verwirklichen

  • Gütiger Vater, wir haben uns für die Zukunft einiges vorgenommen. Wir bitten dich, schenke uns die Gnade, Kraft und Ausdauer, damit wir viel bewirken können.

Der Glaube und das Vertrauen zu unseren Gott und Vater ermöglicht vieles.

 

Die diesjährige Pfarrgemeinderatsklausur des Pfarrverbandes Stuhlfelden – Mittersill - Hollersbachfand vom 09.-10. November im Priesterseminar in Salzburg statt. In bewährter Weise wurde die Klausur mit allen Pfarrgemeinderäten der drei Gemeinden durchgeführt.

Nach einem spirituellen Einstieg ging es in der ersten Arbeitseinheit darum, zurückzublicken: Was ist in den einzelnen Pfarren gut gelaufen, wo ist noch Luft nach oben und was ist nicht so gut gelaufen.

Nach dem Abendessen wurden die Ergebnisse mittels Karten an der Pinnwand visualisiert und pfarrübergreifend diskutiert.

Im Anschluss hat Seminarist Andreas Holzner durch die Kirche und die Räume des Priesterseminars geführt. Natürlich durfte auch das gemütliche Beisammensein, mit vielen anregenden Gesprächen nicht zu kurz kommen.

Am zweiten Tag ging es dann nach dem Frühstück um den Zukunftsprozess der Erzdiözese.

Jede Pfarre hat Schwerpunkte erarbeitet, in denen im Rahmen der Grundaufträge Liturgie, Diakonie, Verkündigung und Gemeinschaft die Qualität in der pastoralen Arbeit verbessert werden soll.

In der letzten Arbeitseinheit hat unser Herr Pfarrer die diesjährige Hauslehre mit dem Thema „Familie als Schule für Glauben und Leben“ vorgestellt. Mit einem gemeinsamen Gebet und anschließendem Mittagessen wurde die für alle Teilnehmer sehr bereichernde Klausur beendet.

 


Zurück
Seite drucken Seite weiterempfehlen