Pfarre Stuhlfelden
Pfarre Mittersill
Pfarre Hollersbach

Gotteslob neu

kfb sponsert Kirchengesang

 

Die Anschaffung der Bücher stellt für die Pfarre eine starke finanzielle Belastung dar. Dankenswerter Weise hat die Katholische Frauenbewegung Stuhlfelden einen namhaften Betrag zur Anschaffung gespendet – aus den Einnahmen des Adventbasars.

 

 

Nachdem das „Gotteslob“, das seit 1975 in Verwendung ist, nicht mehr den aktuellen Anforderungen genügt, wurde Ende 2013 nach zehnjähriger Vorbereitung ein völlig neues „Gotteslob“ vorgestellt. 

 

Natürlich haben altbewährte Lieder Eingang in das „Gotteslob“ gefunden, darüber hinaus wurden  zahlreiche musikalische Beiträge eingefügt. Von den 280 Liedern im Stammteil sind 136 neu hinzugekommen, 144 wurden aus dem bisherigen „Gotteslob“ übernommen. 

 

U. a. findet man in diesem Buch Beispiele für häusliche Feiern, für Wort-Gottes-Feiern und Andachten.

 

Nun ist‘s auch in Stuhlfelden so weit: Seit dem Wochenende / 11. und 12. Jänner wird bei den Gottesdiensten erstmals das neue „Gotteslob“ verwendet. 

 

Ausschuss der Katholischen Frauenbewegung Stuhlfelden mit Dechant Tobias Giglmayr


Zurück
Seite drucken Seite weiterempfehlen