Pfarre Stuhlfelden
Pfarre Mittersill
Pfarre Hollersbach

Pfarrhof Hollersbach

Im Jänner 2001 begannen die Umbauarbeiten für den Pfarrhof. Der Pfarrhof wurde komplett ausgeräumt, das gesamte Material zum Scharrer- und Wimmbauer geliefert zur Zwischenlagerung und die Kanzlei in die Gemeinde übersiedelt.

Danach wurde der Zubau – die Paramentenkammer und die Holzhütte – abgetragen und die Bäume und Sträucher entfernt. Die Elektro- und Sanitärinstallationen mussten ebenfalls beseitigt werden. Mit dem Abtrag der Innenwände und Böden begann die staubige Arbeit, auch der Putz wurde händisch abgeschlagen. Besonders mühsam war der Kelleraushub. Die Mauer zwischen altem Sitzungszimmer und Küche wurde abgetragen und für die Trockenlegung war es notwendig, im ganzen Erdgeschoß das überschüssige Material auszubaggern.

Ein besonderer Dank gebührt allen Arbeitern, die zum Teil unentgeltlich mitgeholfen haben und allen, die durch Spenden ihren Beitrag geleistet haben oder noch dazu bereit sind. Vom Pfarrhof blieben nur die nackten Außenmauern übrig – dann wurden wieder Eisentraversen eingezogen, Mauern neu unterfangen, Decken betoniert, Leitungen verlegt, Wände verputzt, … - das Ergebnis kann sich sehen lassen:



Im Erdgeschoss befindet sich die Pfarrkanzlei, die Küche der Frauenschaft und aus dem Sitzungszimmer und der alten Küche wurde ein großer Gemeinschaftsraum.

Im Neubau ist die Mediathek; Öffnungszeiten:
DI 18 – 19, MI 14 – 16 + FR 11.30 – 12.30 Uhr

Der Hollersbacher „Pfarrhofgarten“

Unser Pfarrhofgarten im Ortszentrum von Hollersbach ist eine Augenweide für die Hollersbacher Bevölkerung sowie für alle Gäste und wird schon seit Jahrzehnten von freiwillig ehrenamtlich tätigen Frauen und Männern betreut. Viele Jahre lang kümmerte sich hauptsächlich Lisl Heitzmann um den ca. 250 m² großen Garten, derzeit tun dies Greti und Gust Astl, Gretl Knollseisen, Dorli Reichhart, Anni Steiner, Hilda Steiner, Lisl Tomevi und Lisl Voithofer. Von Mai bis Oktober werden der jeweiligen Jahreszeit angepasst Narzissen, Margeriten, Pfingstrosen, Nelken, Gladiolen, Astern, Zinnien, Tagetes,….. angepflanzt und gepflegt.

Die Blumen werden dann ausschließlich für den Kirchenschmuck verwendet. Auch ein Gemüsebeet wird betreut, in dem unlängst unser Herr Pfarrer einen Kürbis gepflanzt hat. Obst- und Palmbäume, Buchs, Ribiselstauden und andere mehr sind ebenfalls im Pfarrgarten vorzufinden.

Unsere „Gärtner/innen“ werden bei ihrer Tätigkeit von den Gemeindearbeitern bei Transportarbeiten und von einigen Bauern bei den Mäharbeiten unterstützt. Besonders freuen sie sich, wenn vorbeigehende Hollersbacherinnen ihnen eine kleine Jause für die Arbeitspausen vorbeibringen. Hoffentlich können wir uns noch lange an dieser kleinen Oase im Ortszentrum erfreuen.



Seite drucken Seite weiterempfehlen